Leo Wintgens

Wege aus Sümpfen II - Roman einer Grenzlandschaft

Brücken-Schläge

Preis:

28,00 € *

Titel:Wege aus Sümpfen II - Roman einer Grenzlandschaft
Untertitel:Brücken-Schläge
ISBN:3-938208-41-4
Format:14,8 x 21
Bindung:Paperback, Fadenbindung
Anzahl der Abbildungen:keine Abbildungen
Artikelnummer:105-148-00
Verlag:Helios-Verlag
Seitenzahl:713

Beschreibung:


Bereits mit Fünfzehn wusste Peter, dass er Sprachenlehrer werden wollte, Mittler, Vermittler von Worten und Inhalten in unterschiedlichen, scheinbar gegensätzlichen Verständigungssystemen. Drei parallel lebende Sprachen auf dem Schulhof regten ihn mit Sicherheit dazu an. Aber auch der Verbleib der Geneviève und Morisette aus Marseille, damals, nach dem Krieg, Karls amerikanisches Gefasel vom Wauw! bis zum Héj donkey dudei, be game und die holländischen Wendungen der Nachbarn im Moosbend oder auf Tiffes brachten Pééke auf den Geschmack. Der Abgrund zwischen Paa und Maa – diese sprachlose Leere – zeigt ihm, dass jedes Wort ein Baustein, jeder Satz ein Bogen ist, der zuletzt die Brücke zur Verständigung bildet ... "Ze haue zéch néks mie te zaare," bekannte er später seiner Bella. "Mär éch kös ezö néét mét déch tezaame lääve."

Während bei Buchgelehrten die Mundart oft in Veruf gerät, klingt in ihm diese Sprache, seine eigentliche Mutter- und Vatersprache, den anderen Idiomen völlig ebenbürtig, ja sogar noch inniger. Er spürt intuitiv, die uralte Sprache ist die Nervatur in dieser Landschaft. Sie bildet ein Band zwischen den Menschen, einen Bund, über Grenzen hinweg.
(Auszug aus der Einleitung: Brücken-Schläge)

Autor:


Leo Wintgens
Leo Wintgens

Leo Wintgens wurde 1938 in Hergenrath geboren. Die Ortschaft ist heute Teil der Großgemeinde Kelmis (La Calamine), des früheren Bergwerkortes Neutral-Moresnet...