H. Jürgen Siebertz

Wir Nachkriegskinder

Kindheit und Jugend im Monschauer Land

Preis:

23,80 € *

Titel:Wir Nachkriegskinder
Untertitel:Kindheit und Jugend im Monschauer Land
ISBN:978-3-86933-104-1
Format:17,4 x 24
Bindung:fest gebunden
Anzahl der Abbildungen:349
Artikelnummer:105-319-00
Verlag:Helios-Verlag
Seitenzahl:335

Beschreibung:


Der Lammersdorfer Heimatforscher und Buchautor H. Jürgen Siebertz kehrt mit seinem neuesten Werk "Wir Nachkriegskinder - Kindheit und Jugend im Monschauer Land" noch einmal an die Anfänge seiner heimatkundlichen Tätigkeit zurück. Als er in den 1970er Jahren damit begann, Informationen, Dokumente und Fotos über das Leben seiner Mitbürger in früherer Zeit zu sammeln, ahnte er nicht, dass daraus einmal eine dauerhafte Freizeitbeschäftigung entstehen würde.

Wenige Jahre später reifte in dem Sonderschullehrer der Entschluss, möglichst viele tradierte Kulturgüter seiner Region zu erhalten und die Veränderung seines Heimatdorfes schriftlich zu dokumentieren. Gleichzeitig initiierte er den Verein für Heimatgeschichte und Dorfkultur Lammersdorf e.V., dessen Vorsitzender er war. Das Aushängeschild des Vereins ist auch heute noch das von ihm im Jahre 1984 gegründete "Bauernmuseum", das alljährlich viele Besucher anzieht.

Seit einiger Zeit befasst sich H. Jürgen Siebertz damit, seine gesammelten Daten und Informationen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Indem er die Geschichte seiner Heimat wie ein Bilderbuch vor den Augen der Betrachter aufblättert, spiegelt er anschaulich den Zeitgeist einer ganzen Generation wieder. Zur Komplettierung seiner vielfältigen heimatkundlichen Arbeit hat er 2013 die Einrichtung eines "Dorfarchivs" in Angriff genommen. Dort können Nachlässe von Verstorbenen sicher und langfristig aufbewahrt werden.

Mit seinem 11. Buch legt der Autor nun in gewisser Weise eine Autobiografie vor. "Wir Nachkriegskinder" ist eine Hommage an seine Heimat, das Monschauer Land.

Siebertz berichtet von einer Kindheit ohne Taschengeld, Computer und Mobiltelefon, aber von Freundschaften, von fast grenzenloser Freiheit und von einer tiefen Verbundenheit mit der heimischen Natur. Immer wieder taucht in seinen Geschichten das graue Band der Höckerlinie mit den gesprengten, aber noch begehbaren Bunkern auf, wird die Nähe der todbringenden überall umher liegenden Kriegsmunition spürbar.

Zahlreiche Augenzeugen aus dem Monschauer Land präsentieren einen bunten Reigen voller Ereignisschilderungen aus dem Leben der Nachkriegsjahre. Allein dieser Abschnitt ist es wert, sich von diesem Zeitdokument aus der Feder von H. Jürgen Siebertz begeistern zu lassen.

Rezensionen:


VonÜberAmLink
Aachener Zeitung

zu "Wir Nachkriegskinder"

15.05.14

Autor:


H. Jürgen Siebertz
H. Jürgen Siebertz

H. Jürgen Siebertz - geboren am 15.12.1942 – wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in einem historischen Fachwerkhaus in seinem Heimatort...