Militärische Zeitgeschichte / Zeitgeschichte

Hans Unmack

Fernkampfflieger

Als Kommandant im Kampfgeschwader Greif mit der Heinkel 111

Vergriffen: Fernkampfflieger kann leider nicht bestellt werden.
Titel:Fernkampfflieger
Untertitel:Als Kommandant im Kampfgeschwader Greif mit der Heinkel 111
ISBN:3-933608-69-4
Format:21 x 14,8
Bindung:Paperback
Artikelnummer:105-117-00
Verlag:Helios-Verlag
Seitenzahl:109

Beschreibung:


Wie war es für die "einfachen Soldaten" im Krieg? Was hast du im Kampfgeschwader gemacht? Wie ist es, im Krieg Angriffe zu fliegen? - So mag der Enkel von Hans Unmack gefragt haben. Und so hat es der Autor niedergeschrieben, in einfacher Sprache und ohne Wertung, um seinem Enkel ein Bild dieser Zeit zu erhalten. Aber nicht nur junge Erwachsene, sondern auch Leser, die das Leben der Soldaten - insbesondere das der Luftwaffe - zu damaliger Zeit interessiert, werden hier auf Ihre Kosten kommen. Hans Unmack berichtet über sein Leben in den Jahren 1938-1947, wie er zum Fliegen gekommen ist, welche Einsätze er im Krieg geflogen hat und was er in der französischen Kriegsgefangenschaft erlebt hat. Und man erfährt auch von Zufällen und glücklichen Umständen, die dazu führten, dass er den Krieg überlebt hat. Ein Schwerpunkt in der Publikation sind die von Hans Unmack erlebten Kriegseinsätze. Hier ist es besonders für Flugzeugkenner interessant, die all die unterschiedlichen Flugzeugtypen kennen oder vielleicht sogar selber geflogen sind. Ein Buch, das dazu beiträgt, dass sich Leser ein Bild davon machen können, was damals im 2. Weltkrieg in den "einfachen Soldaten" vor sich ging.

Autor:


Hans Unmack
Hans Unmack

Hans Unmack, Jahrgang 1920, Arbeitsdienst, 2-jährige Ausbildung an diversen Fliegerschulen, Copilot im Afrikaeinsatz auf der Ju 52. 1943 im Kampfgeschwader 55...