Militärische Zeitgeschichte / Zeitgeschichte

Hans-Wilhelm Möser

Die Schlacht bei Waterloo/La Belle Alliance am 18. Juni 1815

Ein Ereignis von europäischer Dimension

Preis:

28,00 € *

Titel:Die Schlacht bei Waterloo/La Belle Alliance am 18. Juni 1815
Untertitel:Ein Ereignis von europäischer Dimension
ISBN:978-3-86933-114-0
Format:17 x 24
Bindung:fest gebunden
Anzahl der Abbildungen:51 Abbildungen
Artikelnummer:105-332-00
Verlag:Helios-Verlag
Seitenzahl:244

Beschreibung:


Zielgruppe des Buches ist der interessierte – auch nicht militärisch vorgebildete – Leser, der sich anlässlich der 200. Wiederkehr der Schlacht von Waterloo/La Belle Alliance am 18. Juni 1815 über dieses Ereignis mit Auswirkungen für ganz Europa informieren möchte.
Zu Beginn wird die Uhr zurück gedreht auf die Verhältnisse der Zeit vor 200 Jahren in Bezug auf Kommunikations-Mittel, Verkehrsverhältnisse, Bewaffnung und davon abgeleitet Taktik, damit die Ereignisse überhaupt erst verständlich werden, vor allem, warum damals Bewegungen so unwahrscheinlich langsam abliefen. Anschließend wird der Hintergrund für die Auseinandersetzung erläutert und die 3 beteiligten Befehlshaber, Napoleon, Wellington und Blücher werden vorgestellt. Nach einem Blick auf die 3 Armeen in Bezug auf Gliederung, Ausrüstung und Moral wird der Aufmarsch der Kräfte beschrieben. Der Leser erfährt die Pläne der Beteiligten für die bevorstehende Auseinandersetzung, ehe er den Beginn der Operationen am 15. Juni 1815 erlebt. Am 16. Juni griff Napoleon Blücher bei Ligny an, während Wellington gleichzeitig bei Quatre Bras gebunden wurde, damit die beiden sich nicht gegenseitig unterstützen konnten. Am 17. Juni zogen sich Blücher und Wellington jeweils nach Norden zurück, die am 16. Juni geschlagenen Preußen nach Wavre, Wellington nach Mont St. Jean, südlich von Waterloo. Der 18. Juni 1815 wird in 3 Abschnitten betrachtet. Das Unterkapitel a. schildert die verschiedenen Phasen der Abwehrschlacht Wellingtons und damit seinen Anteil an dem Erfolg dieses Tages. Das Unterkapitel b. berichtet von dem Stoß Blüchers in die Flanke Napoleons. Die dramatische Entwicklung dieses preußischen Beitrags zum Sieg über die französische Armée du Nord wird in mehr als einem Dutzend Lageskizzen dargestellt. Im Unterkapitel c. ist zu lesen von dem gleichzeitig stattfindenden Gefecht der Preußen unter Thielmann gegen die Franzosen unter Grouchy bei Wavre.
Am Ende werden Schlussbetrachtungen angestellt zur militärischen und zur europäischen Dimension des Sieges vom 18. Juni 1815. Zwei Anhänge berichten von den Verlusten und von den Frauen, die bei allen 3 Armeen bei der Schlacht unmittelbar anwesend waren, wer diese Frauen waren und warum sie dort waren. Und schließlich findet der Leser Vorschläge für einen eventuellen Besuch des alten Schlachtfeldes, was wo zu sehen ist und wie man diese Punkte findet.

Rezensionen:


VonÜberAmLink
amazon

zu "Die Schlacht bei Waterloo/La Belle Alliance am 18. Juni 1815"

06.06.14
Pallasch 51

zu "Die Schlacht bei Waterloo"

31.08.14
Karfunkel Combat Nr. 11

zu "Waterloo"

02.03.15
Betriebswirtsch. Nachrichten für die Landwirtschaft

zu "Die Schlacht bei Waterloo/La Belle Alliance am 18. Juni 1815"

30.11.14
Die Bundeswehr

zu "Die Schlacht bei Waterloo"

31.12.14
Generalanzeiger

zu "Die Schlacht bei Waterloo"

15.08.14
Die Bundeswehr

zu "Die Schlacht bei Waterloo"

03.11.14
Kameraden Heft 714

zu "Die Schlacht bei Waterloo..."

30.09.14
amazon

zu "Die Schlacht bei Waterloo/La Belle Alliance am 18. Juni 1815"

25.07.14
amazon

zu "Die Schlacht bei Waterloo/La Belle Alliance am 18. Juni 1815"

28.08.14
Helios-Verlag

zu "Die Schlacht bei Waterloo/La Belle Alliance am 18. Juni 1815"

31.08.14
MGZ 74

zu "Die Schlacht bei Waterloo/La Belle"

01.11.15

Autor:


Hans-Wilhelm Möser
Hans-Wilhelm Möser

Geboren am 14. Januar 1938 in Darmstadt, 1957 Abitur in Schleswig-Holstein, danach Maschinenbau-Studium. 1961 Eintritt in die Bundeswehr, Ausbildung zum...