Militärische Zeitgeschichte / Zeitgeschichte

Stefan Scheil

707. Infanteriedivision

Strafverfolgung, Forschung und Polemik um einen Wehrmachtsverband in Weißrußland

Preis:

19,80 € *

Titel:707. Infanteriedivision
Untertitel:Strafverfolgung, Forschung und Polemik um einen Wehrmachtsverband in Weißrußland
ISBN:978-3-86933-156-0
Format:B5, 17 x 24
Bindung:Hardcover, fadengeheftet
Artikelnummer:105-374-00
Verlag:Helios-Verlag
Seitenzahl:120

Beschreibung:


Stefan Scheil wirft einen kritischen Blick auf den wissenschaftlichen Streit und die Strafverfolgung um die 707. Infanteriedivison der deutschen Wehrmacht. Die Division ist seit den 1990er Jahren öffentlich beschuldigt worden, sich aus eigenem Antrieb an der Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung in ihrem Einsatzgebiet im heutigen Weißrußland beteiligt zu haben. Scheil zeigt, daß die Quellen und die Ermittlungen der bundesdeutschen Justiz in der Nachkriegszeit etwas anderes bewiesen haben. Eine akribisch gearbeitete Studie über bundesdeutsche Geschichtspolitik, militärischen Kampf, Verhängnis und Verbrechen auf einem komplizierten Kriegsschauplatz.

Rezensionen:


VonÜberAmLink
Visier 9/2016

zu "707. Infanteriedivision"

01.09.16
Junge Freiheit

zu "707. Infanteriedivision"

23.09.16
FAZ

zu "707. Infanteriedivision"

13.12.16
ÖMZ 01/2018

zu "707. Infanteriedivision"

01.01.18
Kameraden 10/2016

zu "707. Infanteriedivision"

01.10.16

Autor:


Stefan Scheil
Stefan Scheil

Geb. 1963, Studium der Geschichte und Philosophie in Mannheim und Karlsruhe, Dr. phil. 1997 in Karlsruhe mit einer Dissertation über den parteipolitischen...